Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Grundstücksfläche ca. 2.017,00 m² Wohnfläche ca. 104,84 m² Baujahr 1942
Lage/Gebiet Siedlung Etagenanzahl 2,0 Zusatzinformation zur Lage Nordwestmecklenburg Courtage 3,25 % inkl. MwSt. Hinweis zur Courtage Mit dem Verkäufer wurde eine Provisionsvereinbaurng in gleicher Höhe geschlossen. Nutzfläche ca. 16 m² Sonstige Fläche ca. 200 m² Zimmer 3,0 Wohn- und Schlafzimmer 1 Wohneinheiten 1 Art der Ausstattung Standard Befeuerung Gas Bodenbelag Fliesen, Dielen Badausstattung Dusche, Badewanne, Fenster im Badezimmer Küche Einbauküche, Offene Küche Ausrichtung Balkon/Terrasse Süd-West Stellplatzart Garage, Carport Zustand renovierungsbedürftig Letzte Modernisierung 2008

Beschreibung

Die Gemeinde Stepenitztal ist im Jahr 2014 aus einer Fusion der ehemaligen Gemeinden Börzow, Mallentin und Papenhusen entstanden. Die Gemeinde ist überwiegend ländlich geprägt.

Zur Gemeinde gehören verstreut liegende Waldflächen und umfangreiche Forstflächen, die an das Stadtgebiet Grevesmühlen angrenzen. Diese Waldgebiete laden zu Wanderungen und Fahrradtouren ein, bei denen man auf schön angelegte Rastplätze trifft. Südlich verläuft die Bahnstrecke Grevesmühlen-Lübeck. In diesem Bereich fließt auch das Flüsschen Radegast in die Stepenitz.

In Gostorf trifft man auf eine großzügige Sportanlage, die von einem aktiven Sportverein intensiv genutzt wird. Die Ortsteile Bonnhagen, Volkenshagen und Teschow sind sehr idyllisch in den Flussbereichen der Radegast bzw. der Stepenitz gelegen und besonders naturverbundenen Besuchern empfohlen. Die Gemeinde kann auch mit dem Kanu erkundet werden.

Der Ortsteil Mallentin ist nur in Teilen noch ursprünglich. Er hat zu DDR-Zeiten durch den Bau einer landwirtschaftlichen Anlage und damit verbundener Wohnbebauung starke Veränderungen erfahren. Deshalb verläuft heute durch den Ort ein deutlicher Bruch zwischen einem noch vorwiegend von kleiner Bebauung geprägten alten Dorfkern und einem anschließenden Neubaugebiet aus der DDR-Zeit. Hier befindet sich auch eine moderne Kindertagesstätte, die durch das Jugendhilfezentrum Rehna betrieben wird, sowie ein Gemeindezentrum, das auch die Feuerwehr beherbergt. An der B 105 gelegen ist das Gewerbegebiet Mallentin, in dem zur Zeit ca. 32 Gewerbebetriebe angesiedelt sind.

In einem schönen alten Baumbestand eingebettet liegt der Ortsteil Schmachthagen. Dieses Dorf ist als Siedlung um eine Gutsanlage entstanden.

Idyllisch im Tal der Stepenitz liegt der Ortsteil Roxin mit zum Teil großen und reetgedeckten Fachwerkhäusern. In der Nähe von Roxin (Richtung Grieben) befinden sich Reste einer alten Burgwallanlage.

Im Ortsteil Hof Mummendorf bestimmen das alte Gutshaus und die dazugehörige Allee das Bild des Ortes. Interessant ist auch ein reetgedecktes Rundwohnhaus aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Die Ortsteile Kirch Mummendorf, Papenhusen und Rodenberg wurden in den Jahren 1230 – 1234; Blüssen und Hanstorf 1346 erstmalig urkundlich erwähnt. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts war es untersagt, in der am Dorf gelegenen Stepenitz zu fischen, da das Wasser bis Börzow zum Hoheitsgebiet Lübecks gehörte. Nur die Mönche durften dort während der Fastenzeit Krebse fangen.

Papenhusen bestand 1925 aus nur drei Wohnhäusern mit vier Haushalten und 27 Einwohnern. Die Nachkriegszeit brachte eine Menge Veränderungen mit sich, wie zum Beispiel die Entstehung eines Maschinenstützpunktes, einer Gärtnerei, einer Kulturbaracke und einer Reihe von Wirtschaftsgebäuden. Das eigentliche Dorf Papenhusen entstand durch die Errichtung von neun Siedlungshäusern.

Die Nähe zur Ostsee und zur Autobahn A20 machen die einst versteckten kleinen Dörfer heute zu gefragten Wohnorten für Pendler oder remote Arbeitende.

Hanstorf: Hier tickt das Leben friedlich und ruhig. In einer kleinen Seitenstraße liegt das Haus, umgeben von hübschen Nachbarhäusern, die kleinen Gärten sind liebevoll angelegt, die Menschen freundlich. Der Ort selbst ist ein wenig versteckt, umfasst nur knapp 20 Häuser und ist von der B105 aus erreichbar (Schleichwege für Ortskundige ausgenommen). Die Ostsee – man kann sie fast riechen – ist mit ihren vielen schönen Naturstränden nur rund 15 km entfernt, auch die Hansestadt Lübeck ist nur knappe 30 km entfernt.

Wir biegen in eine kleine, ruhige Seitenstraße. Hübsche Häuser mit freundlichen Nachbarn, die Briefkästen ordentlich beschriftet; ein Rad mit einem Einkaufskorb vorn lehnt an einem Zaun, es ist nicht einmal abgeschlossen. Hier bieten wir Ihnen ein neues Zuhause.

Wohnen und Arbeiten von Zuhause aus? Die dazugehörige Einliegerwohnung im Dachgeschoss macht es möglich. So ist man nicht weit von seinen Lieben und hat trotzdem Ruhe für den Job.

Sie finden in diesem Haus drei Zimmer auf zwei Etagen, die sich auf rund 104 m² Wohnen verteilen. Dazu kommen ein kleiner Teilkeller und die große Scheune mit noch mehr Platz und Ideen, im Fachjargon “Nutzfläche” genannt: Wie Sie diesen zusätzlichen Raum nutzen wollen, dafür haben Sie sicherlich Ihre ganz eigenen Ideen.

Direkt am Haus angrenzend ist die Scheune mit alten Pferdeboxen, großem Dachboden, Lageräumen und Garage. Ob Sie hier die eigenen Pferde unterbringen, Ihr Reisemobil den lang ersehnten Winterplatz findet oder Sie Platz für ein Atelier benötigen – hier ist so ziemlich alles denkbar. Wir sprechen von Geschenk, denn die Quadratmeter sind nicht in den Wohnflächenangaben enthalten. Was aber nicht bedeutet, dass Sie hier nicht ganz tolle Ideen für einen Mehrwert entwickeln werden.

Ihr Auto parkt übrigens im Carport mit Platz für zwei große Familienautos.

Er ist sehr groß und er ist auch ein wenig wild: Der Garten des Hauses tritt nicht als feiner Gentleman auf, sondern als urwüchsiger Typ voller Kraft und Saft. Den müssten Sie schon zähmen. Wenn Sie wollen. Sonst schicken wir Ihnen einen (Kinder-)Gärtner, der dem grünen Kerl Manieren beibringt. Der Blick geht weit: Am Horizont gibt’s nichts als Gegend: Felder und Wiesen, soweit das Auge reicht. Unverbaubar? Oh ja.

Wollen wir jetzt in das Wohnzimmer gehen? Große Fenster mit reichlich Tageslicht, das sich im Dielenboden kringelt. Genügend Platz für eine große, gemütliche Sofaecke und ein perfektes Dinner am großen Speisetisch.
Spiel mit dem Feuer? Ungefährlich! Denn Sie haben hier einen Kachelofen, Sie sehen ihn auf unseren Fotos.

Am Nachmittag liegen Sie gut geschützt auf der überdachten Sommersonnenterrasse, die sich am Abend zum Open-Air-Speiseraum mit Platz für acht Personen verwandelt.

Offenherzig: Die weiße Küche mit ihrem kleinen Frühstückstresen schaut ins Wohn-Esszimmer und ist ebenfalls im Kaufpreis enthalten. Oben gibt es eine weitere Küche mit Fronten in Holzoptik.

Die Ausstattung dieses Hauses und seiner insgesamt drei Zimmer ist solide und ermöglicht es Ihnen, nicht zuletzt wegen des absolut realistischen Kaufpreises, Ihre eigenen Ideen von Wohnwohlgefühl umzusetzen. Ein offener Bereich liegt unten, zwei weitere Zimmer oben im Dachgeschoss, das dank nur leichter Schrägen gut zu möblieren ist.

Einmal mit, einmal ohne: das Bad unten hat eine komplette Wellness-Ausstattung mit großer Eckwanne und -dusche und viel Tageslicht. Das Andere im Dachgeschoss ist kleiner, hat mit der Dusche aber trotzdem alles, was der Mensch für den schnellen Kickoff am Morgen braucht.

Das Treppenhaus ist übrigens so gestaltet, dass Sie die oberen Etagen als eigenständige Wohnung nutzen könnten.

Wir werden Ihnen nicht verschweigen, dass dieses Haus die eine oder andere handwerkliche Arbeit erfordert: nach einem Wasserschaden steht das Häuschen etwas traurig da. Das Bad oben ist noch immer demontiert – hier hat der Frost eine Leitung zum Bersten gebracht. Das Wasser ging dann gefühlt durchs ganze Haus. Die Spuren sehen wir an verschiedenen Stellen, so hat es die darunterliegende Wand zwischen Wohnzimmer und Flur in Mitleidenschaft gezogen. Auch die Böden oben wie unten haben gelitten.

Das Haus wurde ursprünglich ca. 1942 errichtet – genaue Daten fehlen leider. Die Fenster stammen aus 2000 und 2008, die Gas-Heizung und die Elektrik ebenso aus 2000.

In 2000 und 2008 entstand der aktuelle Zuschnitt des Hauses und auch die grundlegenden Bauteile, wie das Dach und die Holzverschalung der Fassade stammen aus dieser Zeit. Die Archive der in den jeweiligen Jahrzehnten zuständigen Bauämter sind leider leer.

Die Gasversorgung erfolgt über einen Flüssiggastank im Garten, die Entwässerung (Schmutzwasser) erfolgt über eine eigene Klärgrube im Garten. Das Haus verfügt über einen Glasfaseranschluss.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Ideen und Fragen bei einer persönlichen Begehung mit uns zu besprechen!

Weitere Immobilien finden Sie unter www.finanzpartner24.com.

Wir freuen uns über Ihre Anfrage. Sehr gerne lassen wir Ihnen schnellstmöglich weitere Informationen zu unserem Angebot zukommen. Füllen Sie hierzu bitte das Kontaktformular mit Anschrift, Telefonnummer und E-Mail Adresse vollständig aus. Um Ihnen so schnell wie möglich das Exposé zuschicken zu können, benötigen wir nach Neuregelungen des Verbraucherrechts Ihre Zustimmung. Sie erhalten vorab eine E-Mail mit der Belehrung über Ihr Widerrufsrecht. Bitte bestätigen Sie über den Link, dass Sie die Belehrung erhalten haben und wir sofort für Sie tätig werden dürfen. Sobald uns Ihre Bestätigung vorliegt, senden wir Ihnen umgehend detaillierte Informationen zur angefragten Immobilie. Da die Maklerprovision selbstverständlich nur dann anfällt, wenn Sie die Immobilie auch tatsächlich kaufen, bleibt Ihre Anfrage auch bei Einwilligung zur sofortigen Maklertätigkeit insoweit unverbindlich und selbstverständlich kostenfrei.

Haben Sie Interesse an einer individuellen Finanzierung? – Unsere Berater stehen Ihnen gern für ein ausführliches Finanzierungsgespräch zur Verfügung. Lassen Sie sich gern unverbindlich über Immobilienfinanzierung, ggf. im Zusammenhang mit staatlichen Förderungen, informieren.

Angebot freibleibend. Irrtum vorbehalten.

Der Maklervertrag mit uns kommt durch schriftliche Vereinbarung oder durch die Inanspruchnahme unserer Maklertätigkeit auf der Basis des Immobilien-Exposés und den dort abgedruckten allgemeinen Geschäftsbedingungen zustande.

Die finanzpartner24 GmbH erhält einen unmittelbaren Zahlungsanspruch gegenüber dem Käufer oder Vermieter (§ 328 BGB, Vertrag zugunsten Dritter). Grunderwerbssteuer, Notar- und Gerichtskosten trägt der Käufer.